Archiv

trans

17. September 2018

Deutscher Schauspielpreis 2018:
Doppelte Auszeichnung für BAD BANKS: Paula Beer und Barry Atsma gewinnen begehrten Schauspielpreis

Es ist ein grandioser Doppelsieg für BAD BANKS: Die Serie, produziert von der LETTERBOX FILMPRODUKTION und IRIS PRODUCTIONS in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit Arte, räumt gleich in zwei Kategorien ab. Schauspielerin Paula Beer wurde vergangenen Freitag bei der Preisverleihung im Zoopalast in der Kategorie "Schauspielerin in einer Hauptrolle" mit dem Deutschen Schauspielpreis für ihre darstellerische Leistung der Jana Liekam geehrt. Und auch Barry Atsma darf sich über den begehrten Preis in der Kategorie "Schauspieler in einer Hauptrolle" für seine Rolle als Gabriel Fenger freuen.

„Wir gratulieren Paula Beer und Barry Atsma herzlich! Der Erfolg von BAD BANKS ist nicht zuletzt auch auf die hervorragende schauspielerische Leistung zurückzuführen, daher haben beide den Preis absolut verdient“, so Michael Lehmann, Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Production Group.

„Ich freue mich sehr für Paula und Barry. Beide schenken ihren Rollen unverwechselbare Charakterzüge und Tiefgründigkeit. Damit schaffen Sie es von Anfang an, den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und die guten wie die fragwürdigen Facetten dieser Figuren zu lieben – ein schauspielerisches Talent, das diese Auszeichnung mehr als verdient“, ergänzt Lisa Blumenberg, Produzentin der LETTERBOX FILMPRODUKTION.

BAD BANKS stammt aus der Feder von Oliver Kienle (Headautor), Jana Burbach und Jan Galli nach einer Idee von Lisa Blumenberg. Inszeniert von Christian Schwochow nimmt die Serie den Zuschauer über sechs Folgen mit auf eine waghalsige Reise in das hochkomplexe System internationaler Großbanken. Mehr zum Inhalt: hier. Mit Paula Beer, Désirée Nosbusch, Barry Atsma, Albrecht Schuch, Mai Duong Kieu, Tobias Moretti, Jean Marc Barr, Marc Limpach, Germain Wagner, Jörg Schüttauf u.v.m.

BAD BANKS wurde gefördert durch Film Fund Luxembourg, German Motion Picture Fund, HessenFilm und Medien. Der Weltvertrieb liegt bei Federation Entertainment.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom