Produktionen

trans

TV-Movie

Es war einer von uns

„Es war einer von uns“ erzählt die Geschichte der 33jährigen Johanna, die am Morgen nach der Geburtstagsparty ihrer besten Freundin Leonie verstört und orientierungslos in einem Park in der Nähe ihrer Wohnung aufwacht. Johanna fehlt jegliche Erinnerung an die letzten Stunden. Sie weiß nicht, was passiert ist, wie sie dort hingekommen ist − ein totaler Filmriss. Offensichtlich jedoch wurde sie Opfer einer Gewalttat - die junge Frau wurde vergewaltigt.
Johanna stellt Anzeige gegen Unbekannt. Ihr Freundeskreis, vor allem Leonie und deren Verlobter Björn, reagiert bestürzt und kümmert sich liebevoll um sie. Als die Polizei jedoch herausfindet, dass Johanna auf Leonies Party K.O. - Tropfen zugeführt wurden und deshalb davon auszugehen ist, dass der Täter aus ihrem Freundeskreis kommt, scheint Johannas Leben aus den Fugen zu geraten. Als die Polizei auch noch zugeben muss, dass sie wahrscheinlich keinen Täter ermitteln kann, engagiert Johanna, die mittlerweile jegliches Gefühl von Sicherheit und Vertrauen verloren hat, in ihrer Not einen Privatdetektiv. Wie besessen recherchiert sie außerdem auf eigene Faust weiter und gerät darüber in immer größere Konflikte mit Leonie und ihren Freunden.

Regie: Kai Wessel
Drehbuch: Astrid Ströher
Produzentin: Lisa Blumenberg
Redaktion: Caroline von Senden (ZDF)

Auszeichnung / Nominierung

Nominierung für Maria Simon in der Kategorie "Beste Schauspielerin" für den "Deutschen Fernsehpreis 2011"

Nominierung für den "Grimme-Preis 2012" in der Kategorie "Fiktion"

Nominierung für den "Nordeutschen Filmpreis 2010" in der Kategorie "Bestes Drehbuch"

Nominierung für den "TV-Produzenten-Preis" auf dem Filmfest Hamburg 2010

Erstausstrahlung:

Montag, 21. November 2011

20:15 Uhr

im ZDF

Cast:
Maria Simon, Anja Kling, Devid Striesow, Patrick Heyn, Johanna Gastdorf, Adam Bousdoukos, Hans-Jochen Wagner, Helene Grass, Kathrin Wehlisch, Maren Kroymann, Gerhard Gabers, Rainer Sellien u.v.a.

Produktionsbeginn:
Februar 2010

Auftraggeber:
in Zusammenarbeit mit Arte.