25. September 2020

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE gewinnt GOLDENEN SPATZ

Der Kinofilm DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE wurde heute in Erfurt mit dem Goldenen Spatz ausgezeichnet. Das zweite Leinwandabenteuer der Hamburger Nachwuchsdetektive, in dem ein skrupelloses Umweltverbrechen mit Plastikmüll im Mittelpunkt steht, hat den beliebten Preis der Deutschen Kindermedienstiftung in der Kategorie „Bester Langfilm“ erhalten. Der Goldene Spatz für den „Besten Langfilm“ ist mit dem 1.500 Euro dotierten Sonderpreis des Thüringer Ministerpräsidenten verbunden, der im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung an Regisseur Christian Theede überreicht wurde.

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE, nach einem Drehbuch von Dirk Ahner, startet am 11. Februar 2021 bundesweit in den Kinos. Eine Produktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION in Koproduktion mit der Nordfilm, Studio Hamburg UK, der ARD/NDR sowie Senator Filmproduktion produziert. Im Verleih von Wild Bunch Germany.

„Unsere Freude über den Goldenen Spatz könnte nicht größer sein. Besonders ehrt uns, dass wir den Preis einer Kinderjury zu verdanken haben. Die Story des zweiten Kinoabenteuers der Pfefferkörner ist mit dem wichtigen Umweltthema so aktuell wie nie zuvor und trifft den Zeitgeist von ‚Fridays for future‘“, so Michael Lehmann, Produzent und Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Production Group. „Zu erkennen, wie kostbar unser Planet ist und dass wir vorsichtiger mit ihm umgehen müssen – diese zentrale Botschaft des Films hat Regisseur Christian Thede wunderbar kindgerecht vermittelt“, fügt LETTERBOX-Produzent Holger Ellermann hinzu.

Inhalt: Für Tarun und seine Freundin Alice beginnen die Ferien recht aufregend. In der Forschungsbasis von Taruns Mutter Jaswinder in Irland werden streng geheime Unterlagen gestohlen. Als engagierte Meeresforscherin arbeitet Jaswinder an einem Projekt, das den Plastikmüll in den Ozeanen verringern soll. Zurück in Hamburg, muss sie ganz plötzlich in die kleine Hafenstadt Weesemünde fahren. Tarun und Alice dürfen mit, unter einer Bedingung: Detektiv spielen und Herumschnüffeln ist verboten. Doch in der Nacht wird Jaswinder entführt und die beiden können sich nicht mehr an ihr Versprechen halten. Eine Spur führt zu dem skrupellosen Entsorgungsunternehmer Fleckmann, vermutlich das Oberhaupt einer international operierenden Müll-Mafia. Aber auch Jaswinders Assistentin Patrizia sowie ihr Kollege Oliver verhalten sich in letzter Zeit recht merkwürdig. Ganz zu schweigen von den Weesemünder Fischern, die überhaupt nicht gut auf die unbequeme Forscherin zu sprechen sind. Und so beginnt für Tarun, Alice und ihre neuen Pfefferkörner-Freunde ein aufregendes, kriminalistisches Abenteuer.

DARSTELLER/CAST: Emilia, Caspar, Leander, Charlotte, Linda, Heino Ferch, David Bredin, Meriam Abbas, Sonja Gerhardt, Max Riemelt, Anna Böttcher, Badasar Calbiyik

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE ist eine Produktion von LETTERBOX FILMPRODUKTION (Produzenten: Michael Lehmann, Holger Ellermann) in Koproduktion mit der Nordfilm (Ko-Produzentin Kerstin Ramcke), der Studio Hamburg UK (Vivien Muller-Rommel), der ARD/NDR (NDR-Redakteure: Ole Kampovski, Sandra Le Blanc-Marissal), Senator Filmproduktion (Ko-Produzenten: Sonja Ewers, Marc Gabizon). Das Projekt wurde gefördert durch die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, DFFF Deutscher Filmförderfonds, Nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/ Bremen, Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt, Northern Ireland Screen. Der Weltvertrieb liegt bei Global Screen.

Die Agentur das pressebüro hat die Pressebetreuung zu DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE übernommen.

Bei Fragen und Wünschen können Sie sich gern an Sandra Thomsen und Claudia Pantke unter Tel. 040/514011-68 oder E-Mail: presse@daspressebuero.com wenden.

Presseserver: http://www.wildbunch-germany.de/press

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressekontakt

  • Studio Hamburg Produktion Gruppe
  • Jenfelder Allee 80
  • 22039 Hamburg
Member of Studio Hamburg Production Group
Kontakt